silberfisch Logo

TV und Presse berichten...

 

Titel Baslerzeitung

Von Rahel Koerfgen

Ein Blick in meine Agenda verrät mir:
Heute ist der 11.11.11, heute geben
sich zahlreiche Verliebte das Ja-Wort.
Womöglich noch um 11 Uhr 11 – wie
originell.
Aus welchem Grund ausgerechnet
heute heiraten? Damit sich der Bräuti-
gam garantiert jedes Jahr an den
Hochzeitstag erinnert? Damit man
anderen Heiratswilligen auf dem
Standesamt auf die Füsse treten kann?
Weil das Datum Glück bringen soll?
Wie auch immer, grundsätzlich habe
ich ja nichts gegen das Heiraten, im
Gegenteil. Ich weiss schon jetzt – auch
wenn weit und breit kein geeigneter
Bräutigam in Sicht ist –, dass ich am
Tag X ein Kleid von Vera Wang tragen
werde. Und auch punkto Ringe habe
ich einen Favoriten: Der Basler Gold-
schmied Sascha Schneider bietet in
seinem Geschäft Silberfisch eine
schöne Auswahl an Ringen an, aus
Weiss-, Rot- und Gelbgold.
Es sind alles handgemachte Einzel-
anfertigungen, die auf Wunsch mit
speziellen Techniken gefertigt werden,
etwa mit Sandguss (siehe Bild). Auch
Gravuren sind möglich. Das Schöne
daran: Das zukünftige Ehepaar kann
Goldschmied Schneider live beim
Giessen zuschauen.
Auch für jene, die nicht heiraten
wollen, aber mit dem Partner die Liebe
feiern wollen, fertigt Schneider schöne
Freundschaftsringe aus Silber oder
Gold an.
Der Laden Silberfisch befindet sich an der
Utengasse 20. Ein Paar Eheringe kostet
zwischen 400 und 3000 Franken.
www.silberfisch.li

 



PRIMEGUIDE 2006

Lea Wittmer und Sascha Schneider zeigen in ihrem winzigen
Laden ein Maximum an Kreativität. Sascha giesst Ringe und
experimentiert mit ihrer Oberfläche, etwa in dem er Acrylfarbe
appliziert oder Buchstaben hineinschlägt. Er gestaltet auch
Ketten und Ohrschmuck. Seine Spezialität: Ehe- und
Freundschaftsringe. Leas Schaffen widerspiegelt die Lust an
Farben. Die Palette reicht von gemusterten Röcken über
experimentelle Hüte und Plüscharmstulpen bis zu Taschen aus
Rasenteppich. Schmuck, Kleider und Taschen werden auch
nach Mass angefertigt. Dazu gibts allerlei Sächelchen weiterer
junger Designer.






 
bei silberfisch
 
 



Inside

Das VIVA Fashion und Lifestyle Magazin. Jede Woche
berichten Janine und Bibiana aus einer angesagten
Weltmetropole und führen die Zuschauer in die
interessantesten Locations und zu den
aussergewöhnlichsten Menschen der jeweiligen Stadt.

Der Fernsehsender VIVA zeigte am 29. Mai 2003
in ihrem Magazin Inside einen Bericht über Basel.
Darin wurde unter anderem auch unser Laden
vorgestellt.






  BASLER ZEITUNG / 30.01.2002

Schmuck und Kleider

Echtes Handwerk bieten die Schneiderin Lea Wittmer
und der Goldschmied Sascha Schneider in ihrem
Geschäft an der Utengasse an.


Lea Wittmer und Sascha Schneider haben an der Utengasse
ihre «Schmuck- und Kleiderei» eröffnet. Foto Margrit Schnetz


mws. Klein, aber fein liegt ihr neuer Laden an der
Utengasse 20. Hier haben sich Lea Wittmer und Sascha
Schneider einen Traum verwirklicht und ihre eigene
«Schmuck- und Kleiderei» aufgemacht. 'Schneiderin und
Goldschmied' hätte zu wenig gezeigt, was wir wollen»,
erklärt die 26-Jährige, angesprochen auf die
Wortschöpfung. Die beiden jungen Leute, sowohl beruflich
wie privat ein Paar, möchten nämlich hervorheben, dass
sie ein Handwerk ausüben und ihr Sortiment in den
schmalen Räumen hinter dem Laden entsteht, dass sie
also mit der Hand arbeiten, ohne dass ihrem Wirken der
schale Beigeschmack des Handgestrickten anhaften würde.
So liegen massive Silberringe im Schaufenster, manche
mit Rillen, die verschiedene Farben lebendig machen,
andere mit eingestanzten Buchstaben. Bei den schlichten
Freundschafts- oder Eheringen hat Sascha Schneider die
Ecken und Kanten vom Guss stehen gelassen, was für
viele Sinn ergibt. «Ringe interessieren mich im Moment
am meisten, sie sind etwas Beständiges», erzählt der
31-jährige Goldschmied, der bei Anna Hügli gelernt hat.
Ergänzt wird das Schmucksortiment von Lea Wittmers
soliden Taschen aus Kunstrasen, weichen Zickzack-Schals
aus Faserpelz, farbigen Seidenstolas, verspielten
Plüschhüten und Pulswärmern, alle mit ihrem Label
«LeA.» versehen. «Ich interessierte mich zu wenig für
Faltenröcke und Blusen», erzählt sie. Jetzt kann sie ihrer
Lust nachgeben, ihr «absolut liebstes Material» Plüsch
zu verarbeiten, das sogleich festlich wie alltagstauglich
sei.
Silberfisch, www.silberfisch.li Lea Wittmer, Schneiderin,
Sascha Schneider, Goldschmied, Utengasse 20,
4058 Basel, Tel. 061 681 70 74.




ANNABELLE 2/02

Klein, aber fein.

Wo Kleider und Schmuck aufeinandertreffen, verweilt man
gerne. Der neue Silberfisch an der Basler Utengasse ist
so ein Ort. Klein, aber fein ist der Laden, ebenso das
Angebot: Schneiderin Lea Wittmer und Goldschmied
Sascha Schneider setzen auf «handmade».
Trau- und Freundschaftsringe aus Silber und Gold sind
Schneiders Spezialität. Mit eingesetztem Keramikfarb-
streifen oder einem Brillanten verwandelt er schlichten
Silber oder Goldschmuck in reizvolle Objekte. Hier in
Kleinbasel wird gegossen, entworfen und kreiert.
Geschenke und Präsente entstehen, Jupes, Pullover,
edle Seidenfoulards und flippige Hutkreationen aus
Plüsch und Wollstoffen. Eyecatcher sind dabei T-Shirts
von Lea Wittmer mit Textzeilen, welche die Kundin
selber bestimmen kann.





 

mail@silberfisch.li

 



 
<zurück